Dezember 9

Zupfkuchen à la Sandra

kochen und backen, Kuchen

0  ​Kommentare

Zupfkuchen á la Sandra

 

Russischer Zupfkuchen – wer kennt ihn nicht?

Sicherlich gibt es diesen Kuchen, wie all die anderen Kuchen auch, in verschiedenen Variationen. Ich habe ein Rezept, welches ich schon seit einigen Jahren verwende. Zwar habe ich auch dies nach meinen Vorstellungen geändert, doch das Grundgerüst ist immer das gleiche.

Zupfkuchen ist dem Käsekuchen sehr ähnlich, nur mit dem Unterschied, dass der Zupfkuchen oben drauf mit ein paar dunklen Teigflecken verziert wird. Ein mit Kakao versetzter Knetteig wird für Boden, Wand und eben diese Teigflecken auf der Käsemasse verwendet.

Doch was, wenn Sie dieses schnell zubereitete und wahnsinnig leckere Gebäck backen möchten, doch unter Ihren Gästen jemand ungern Schokolade isst oder gar allergisch ist?

 


 

Das war bei mir der Fall und auch hierfür gibt es eine Lösung…

Im Grunde ist es ganz einfach:

Der Kakao muss aus dem Rezept raus. Doch was verwende ich stattdessen?

In Backrezepten müssen die Verhältnisse zueinander stimmen. Das bedeutet, bei der Verwendung beliebig vieler Eier, Flüssigkeit oder Mehl kann es zu unerwünschten Ergebnissen kommen. Daher benötige ich einen Ersatz für den Kakao, da der Teig sonst zu weich ist.

Wer mich, meinen  Blog oder auch meine Fanpage bei facebook kennt, weiß wie gerne ich herum experementiere. Somit hatte ich auch keinerlei Scheu, den Zupfkuchen einfach ganz ohne Kakao zu backen und abzuwarten, wie es der Kaffee-Runde schmecken wird…

 

Zupfkuchen à la Sandra (PDF)


 

 

Zupfkuchen_6Zupfkuchen Stück_1b

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken!


​Anderen Lesern haben auch folgende Rezepte gut gefallen:

schneller Käsekuchen

Joghurt selbst herstellen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>