Oktober 25

Vom Kürbis zur Suppe

kochen und backen, Suppen, Vegetarisch

0  ​Kommentare

Hocaido mit Kürbiskernen

Kürbis ist zur Zeit in jedem Bauernladen und in jedem Supermarkt zu haben. Der Kürbis ist die Frucht einer einjährigen Pflanze und gehört zu derselben Familie wie Melone und Gurke – Fruchtgemüse.

Auf dem Bild sehen Sie einen halben Hokkaido, der noch ganze 925 g wiegt…

Der Hokkaido hat eine handliche Form und Größe und ist für alle Arten der Zubereitung geeignet.

Saison: von Ende August bis Anfang November

Lagerung: nach dem Kauf bei Zimmertemperatur. Angeschnitten ist er gut verpackt im Kühlschrank gut 3-4 Tage haltbar

Nährstoffe: vor allem Vitamine A, C und E. Durch seinen Gehalt an Ballaststoffen und seine gute Bekömmlichkeit ist er auch für die Ernährung von Kindern und Säuglingen geeiggnet.

Zubereitung: der Hokkaido kann ungeschält verarbeitet werden. Die Kerne werden allerdings vor der Zubereitung entfernt. Sie können vom Fruchtfleisch befreit, gewaschen und an der Luft etwas getrocknet ebenfalls verwendet werden.

 

Verwenden Sie bei der Verarbeitung des Kürbis ein rutschfestes Brett und ein großes, sehr scharfes Messer. Am Besten schneiden Sie den Kürbis zunächst oben und unten flach ab. So haben Sie Standfläche. Legen Sie die Frucht auf eine der flachen Seiten und halten Sie sie gut fest. Dann halbiern Sie den Kürbis und entfernen die Kerne mit einm Löffel. Wenn Sie die Kerne ebenfalls verwenden wollen, geben Sie sie in eine Schüssel und stellen sie beiseite. Das Fruchtfleisch können Sie nun in Würfel schneiden und dann weiter verarbeiten.

 

aus Hocaido wird  SuppeFür meine Kürbissuppe wird eine Zwiebel und ein Stück frischer Ingwer geschält, in Würfel geschnitten und in etwas Öl gedünstet. Dann kommt das Kürbisfleisch dazu, wird kurz mitgedünstet und dann mit Wasser abgelöscht (Kürbis und Wasser im Verhältnis 1:1).

 

 

Das ganze etwa 15-20 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen und dann pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer (vorsicht scharf!!), Kokosmilch und etwas Zitronensaft abschmecken.

 

Kürbissuppe mit Kokos fertig

 

Die Suppe heiß servieren und schmecken lassen.

Guten Appetit!


​Anderen Lesern haben auch folgende Rezepte gut gefallen:

schneller Käsekuchen

Joghurt selbst herstellen

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>